First Swiss Parabolic Flight Campaign am 21./22. September 2015

Seit Beginn der Raumfahrt sind ParabelflĂŒge der Motor biowissenschaftlicher, medizinischer und physikalischer Forschung und Technologieentwicklung in Schwerelosigkeit. Ein Team der UniversitĂ€t ZĂŒrich unter Leitung von Prof. Oliver Ullrich plant die Etablierung dieser wichtigen Forschungsplattform in der Schweiz. Prof. Claude Nicollier ist Patron der ersten Parabelflugkampagne vom Schweizer Boden aus.

Am 21. und 22. September 2015 wird eine Testkampagne durchgefĂŒhrt, um die technischen, operationellen und administrativen AblĂ€ufe und Bedingungen zu erproben. Die UZH arbeitet hierfĂŒr mit Novespace, eine Tochterfirma der französischen Raumfahrtagentur (CNES), der Schweizer Luftwaffe und dem Air Force Center in DĂŒbendorf zusammen.

ZeroG_4Zum Einsatz kommt der A310 ZERO-G, das grösste fĂŒr ParabelflĂŒge zugelassenen Flugzeug weltweit. Novespace fĂŒhrt seit Jahrzehnten ParabelflĂŒge fĂŒr die ESA, das DLR und fĂŒr die CNES durch und hat eine in Europa und international einzigartige Reputation in ZuverlĂ€ssigkeit, Sicherheit und QualitĂ€t der ForschungsflĂŒge.

Die Testkampagne mit zwei wissenschaftlichen Pilotexperimenten der UniversitĂ€t ZĂŒrich (UZH) und der EPFL Lausanne an Bord dient neben Forschung der Erstellung von ProzessablĂ€ufen und Richtlinien, sowie der Erprobung der Zusammenarbeit aller Partner. Die Testkampagne wird durch Sponsoren privat finanziert. Es werden keine Ressourcen des Kantons oder des Bundes beansprucht.

Weitere Informationen: www.microgravity.ch